Diese Webseite kann Cookies einsetzen, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen (s. Datenschutzhinweise, auch zur Ablehnung). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Großes Spektakel an der Hildegard-von-Bingen-Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule und der Fachschule für Sozialwesen gestalteten einen fröhlichen Jahrmarkt mit vielen Attraktionen im gesamten Schulgebäude. Jede Klasse hatte im Vorfeld selbstständig unterschiedlichste Angebote geplant. Mit dem bekannten Song „Komm mit ins Abenteuerland“ eröffnete die Lehrerband den Tag und Bernd Hollmann motivierte mit seiner spannend erzählten Geschichte die Schulgemeinschaft zum Mittun.

Von 9 bis 14 Uhr stellten die zukünftigen Sozialassistenten und Erzieher bei Hinterhofspielen, im Spielzimmer, beim Ballonschießen, bei Brettspielen, sowie beim Lichtschießen ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Bei der künstlerischen Gestaltung von Leinwänden, Aktivitäten in der Forscher-Ecke, im Ballon-Bad, im Raum der Sinne und bei Klang-Installationen lebte die Schulgemeinschaft ihre Phantasie aus und gewann neue Eindrücke.  Zur Verschönerung  wurde Schüler-Schminken, das Knüpfen von Freundschafts-Armbändern und Stick & Poke Tattoos angeboten.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: alkoholfreie Cocktails, Matschbrötchen, Schoko-Obst, Cake-Pops, Candys und Leckereien aus Vinis Bauchladen erfreuten die Gaumen. Im italienischen Restaurant und an der Grillstation im 5. Stock stillten die Schüler den großen Mittagshunger. Der große Flohmarkt, die Foto-Box und eine Flachwitz-Challenge rundeten das Angebot ab, welches die Rasenden Reporter pausenlos  dokumentierten.